Evangelische Sonntags-Zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Alle Nachrichten

Song Contest

Ein Solo auf die Grundfesten des Glaubens

eöa/Christian WeiseSo seh'n Sieger aus.

NIEDERNHAUSEN. Die Stimmung ist ausgelassen in der Niedernhausener Kirche. So ausgelassen, dass der Wunsch der Pfarrerin dem Publikum nicht viel bedeutet.

Mit dem Glockenschlag schreiten Martin Luther und seine Frau Käthe durch den Mittelgang der Niedernhausener Kirche. Antje Donath in Gestalt der Käthe erklärt ihrem Mann alias Bernd Schuhmann, was hier heute los ist: Niedernhausener Song Contest (NSC) heiße das, und wie bei ihm vor 500 Jahren sollten die Lieder von heute eine Botschaft für immer haben.

Alltagstaugliche Lieder

Zum NSC sollten Menschen Songs einsenden, deren Melodien weit bekannt sind. Und aufführen sollten sie die Lieder natürlich auch. Die Texte sollten etwas mit Glaube, Reformation und Gott zu tun haben. Und alltagstauglich sein, damit man sie später im Gottesdienst gemeinsam singen kann.

In der Jury sitzen Profis

Die Besucher bekommen zu Beginn des Gottesdienstes ihre jeweilige Stimmkarte. In der Jury sitzen Profis: Andrea Harborth, Musiklehrerin und Leiterin einer Musikschule in Wiesbaden-Nordenstadt, Konzertgitarrist Peter Reimann aus Bad Camberg und der Musikalische Leiter der Andreasgemeinde Niederhöchstadt und Kabarettist Jay Friedrichs. Pfarrerin Conny Seinwill mahnt, man solle doch erst am Schluss jedes Liedes applaudieren. Vergeblich, die Gemeinde widersetzt sich ihrem Wunsch lautstark.

Es lohnt sich sonntags aufzustehen

Für den sonntäglichen Gottesdienst wirbt die Band »Zeitlos« mit dem Lied »Geschenkte Zeit«. »Es lohnt sich sonntags aufzustehen, bei jedem Wetter hinzugehen. Geschenkte Zeit mit unserem Vater«, lautet der Refrain. Andrea Harms, Hilde Jansen, Michael Kister, Florian Baum und Sigrid Mohr bringen Stimmung in die volle Kirche. Ebenso die Ruth-Bender Band, die mit Ruth Bender, Daniela Herold und Pfarrer Jürgen Seinwill, das einzig englischsprachige Lied »Awaken me« mitbringt. Es erfüllt nicht so ganz die Voraussetzungen, denn es ist selbst komponiert, also kein Gassenhauer oder Chartstürmer. Der Jury ist das gleich, sie wählt »Awaken me« zum Gewinner.

Ein Publikumspreis für »Zeitlos«

Viel Beifall erhält auch die Familie Donath, die als »Happy Donats« auftreten. Die beiden Söhne Julius am Keyboard und Sebastian mit der Geige unterstützen ihre Eltern Antje und Matthias. Pfarrerin Seinwill singt ein Solo auf die vier Grundfesten des christlichen Glaubens – Glaube, Christus, Bibel, Gnade – auf der Melodie von Leonard Cohen und wird damit Dritte. Den zweiten Preis erhält die »JMM Band«, die mit der Melodie von Karat »Über sieben Brücken musst du gehen« ein Loblied auf Jesus Christus singt. Den Publikumspreis greift die Band »Zeitlos« ab. esz/cw

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Haller (rh)
Chefin vom Dienst

Tel.: 069 / 92107-444
E-Mail

to top