Evangelische Sonntags-Zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Alle Nachrichten

Ziel sind 10 000 Euro

Die Menschen in Ostafrika nicht verhungern lassen

privatPfarrerin Angela Schwalbe (von links), Manfred Winter, Eckhard Sandrock und Ines Dauernheim sammeln für Projekte in Südsudan, Somalia, Jemen und Nigeria.

REICHELSHEIM. Afrika ist angesichts der Weltlage ein bissche aus dem Blick geraten. Ein Team aus den Kirchengemeinden Heuchelheim und Reichelsheim möchte das ändern.

In Ostafrika herrscht infolge des Klimawandels nach drei schlechten Regenzeiten eine verheerende Dürre. Vor allem in Somalia drohen hunderttausende Menschen zu sterben, wenn sie keine Hilfe erhalten. Auch in den Bürgerkriegsländern Südsudan und Jemen sowie in Nigeria hungern unzählige Menschen. Nach Angaben von Vereinten Nationen und Rotem Kreuz droht mehr als 20 Millionen Menschen in Afrika und im Jemen der Hungertod.

Die Not nicht nur am Fernseher verfolgen

Die Kirchengemeinden Heuchelheim und Reichelsheim wollen gemeinsam in den nächsten Wochen Spendengelder sammeln, die an die Diakonie Katastrophenhilfe für Nothilfe in diesen Ländern weitergeleitet werden. »Wir dürfen nicht nur vor dem Fernseher zusehen, was dort in Afrika geschieht. Wir möchten unseren Beitrag leisten, damit die Not etwas gelindert werden kann«, sagt Manfred Winter, Vorsitzender des Reichelsheimer Kirchenvorstands.

Schön wäre es, wenn möglichst viele mitmachen

»Es wäre schön, wenn möglichst viele Menschen aus Reichelsheim und Heuchelheim mitmachen würden«, ergänzt die Heuchelheimer Kirchenvorstandsvorsitzende Ines Dauernheim. »Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis zum Beginn der Sommerferien 10 000 Euro zusammen zu bekommen«, ergänzt Eckhard Sandrock vom Reichelsheimer Kirchenvorstand sehr konkret.

Bei Überweisungen auf die Konten der Kirchengemeinden bitte als Verwendungszweck angeben: Kirchengemeinde Reichelsheim / Heuchelheim, »Nothilfe Ostafrika«. Kontodaten: DE68518616160400104450.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Haller (rh)
Chefin vom Dienst

Tel.: 069 / 92107-444
E-Mail

to top