Evangelische-Sonntags-zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

EKD-Agrarbeauftragter Dirscherl

Schlechte Erträge, niedrige Preise

Was die Bauern für Milch, Tiere, Acker- und Feldfrüchte bekommen, deckt oft nicht einmal die Kosten. Klagen darüber gab es schon immer. Hinzugekommen ist eine mangelnde Wertschätzung.

Preisverfall

Schlechte Stimmung bei den Bauern

STUTTGART. »Schwierig« nennen Experten in öffentlichen Statements die Situation der Bauernfamilien in Deutschland. Der Begriff »existenzbedrohend« kommt der Realität oft näher.

Schwalbach

Begegnungen am Limes

Die Limesgemeinde in Schwalbach am Taunus ist genau ein halbes Jahrhundert alt. In diesen 50 Jahren hat sich viel verändert.

Glasfenster

Kunst gepaart mit Licht

TAUNUSSTEIN. Wenn Licht durch farbiges Glas fällt, entstehen Effekte, die bei vielen Menschen Begeisterung auslösen. Eine der bekannten Glaswerkstätten hat ihren Sitz in Taunus-<br/>stein.

Trennlinien achten

Grenzvirtuose sein

FRANKFURT. Grenzen können ganz unterschiedlicher Art sein. Sie können Menschen den Zutritt zu einem Land verwehren, das Denken erschweren oder sich im Weltraum auflösen. Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie Frankfurt zeigt, oft ist es eine gute Idee, sie zu überschreiten.

+++  Aktuelle epd-Nachrichten  +++  Aktuelle epd-Nachrichten

Weitere Meldungen

22.09.2016 esz

Alternativer Nobelpreis für türkische Zeitung »Cumhuriyet«

STOCKHOLM: Die regierungskritische türkische Zeitung »Cumhuriyet« erhält in diesem Jahr den Alternativen Nobelpreis. Weitere Preisträger sind die Hilfsorganisation »Syria Civil Defence« (Die Weißhelme), die Ägypterin Mozn Hassan und ihre Organisation für feministische Studien sowie die russische Menschenrechtlerin Swetlana Gannuschkina, wie die Right Livelihood Award Foundation in Stockholm bekanntgab.

15.09.2016 esz

Die Kirche gehört mitten ins Dorf

UEBERAU. Vor 700 Jahren ist die Kirche in Ueberau erstmals urkundlich erwähnt. Das haben die Bürger des Ortes gefeiert – Höhepunkt war das Kirchweihwochenende. Im Sonntagsgottesdienst machte sich Gastprediger Ulf Häbel seine Gedanken über die Zukunft der Kirche im Dorf.

15.09.2016 esz

Nein danke, habe heute Posauenchor

ROSBACH/MÜCKE. Musizieren in der Gruppe macht auch jungen Menschen Spaß. Darauf setzen unter anderem die Posaunenchöre. Damit Jugendliche auch am Instrument bleiben, braucht es Qualität und Motivation. Das Budget für kulturelle und kirchliche Bereiche in Deutschland ist rückläufig. Deshalb hat sich jetzt in Rosbach ein Förderverein gegründet.

15.09.2016 esz

Gewalt, Kälte, Hunger, Erschöpfung

KIRBURG. Viele Deutsche mussten wegen des zweiten Weltkrieges aus ihrer Heimat fliehen. Dieser Verlust prägte das Leben vieler Familien. Einige der damaligen Flüchtlinge helfen den Flüchtlingen von heute. Sie wissen, worum es geht.

15.09.2016 esz

Licht aus einem morschen Baum

WIESBADEN. »Worauf wartet ihr noch?!« heißt der Titel einer Schau in der Erlösergemeinde. Ja, worauf?

15.09.2016 esz

Alte Karren laufen auch noch

MAINZ. Thomas Bartsch und Katrin Reichert haben Senioren fotografiert. Ihre Bilder sind eine Kampfansage an die Gesellschaft der Kosten-Nutzen-Rechnungen.

13.09.2016 esz

Gefangen im eigenen Haus

Frankfurt. Sie verlassen nur noch im nötigsten Fall das Haus. Greifen nicht mehr zum Telefon, führen keine Gespräche mit anderen Menschen mehr. Sie leben einsam. Isoliert. Für manche gibt es einen Weg zurück. Wenn die Sache mit dem Geld geklärt ist.

13.09.2016 esz

Kinder ran an die Hochkultur

BAD HOMBURG. Im Familiengottesdienst der Erlöserkirche erleben die jungen Besucher richtig etwas. Nicht alle mögen darin noch einen Gottesdienst sehen.

13.09.2016 esz

Ein Sträußchen Rosmarin

GUNTERSBLUM. Der Zweite Weltkrieg schüttelte die Biografien vieler Menschen ordentlich durcheinander. Zwei von ihnen, Herta und Ernst Köhler, führten die Wirren und das gemeinsame Singen im Kirchenchor zueinander.

06.09.2016 esz

Vom Rand des Abgrunds zum Chef

»Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen.« Für Erich Gelzenleuchter ist dieser Satz keine Floskel, denn er weiß, wovon er redet. Es gab Zeiten, da war er alkoholabhängig, obdachlos und übergewichtig. Doch er ist immer wieder aufgestanden.


Evangelische Sonntags-
Zeitung kostenlos lesen

ev. Sonntags-Zeitung testen

Bestellen Sie hier unverbindlich
Ihr Wunsch Probe-Abo.

Andacht zum Anhören

Andacht zum Hören

Ab 30.10.2016

Medientipp des Tages

Bibelwort des Tages

Losung und Lehrtext für Donnerstag, 29. September 2016
Der HERR spricht: Warum zählt ihr Geld dar für das, was kein Brot ist, und sauren Verdienst für das, was nicht satt macht? Hört doch auf mich, so werdet ihr Gutes essen. Jesaja 55,2
Schafft euch Speise, die nicht vergänglich ist, sondern die bleibt zum ewigen Leben. Die wird euch der Menschensohn geben. Johannes 6,27

Ihr Terminplaner

Der nützliche Jahresplaner für 2017 ist in gedruckter Version erhältlich oder steht hier zum Download bereit. Mit dem Programm Adobe Reader (Werkzeug: Ausfüllen) können Sie eigene Termine eintragen und archivieren.
Download des Tafelkalenders (PDF)

Luther on Tour

to top